Polizei Bewerbung

Zum Abschnitt springen

Bewerbung für eine Ausbildung oder ein Studium bei der Polizei

Du möchtest Dich für eine Ausbildung oder ein Studium bei der Polizei bewerben? Perfekt, dann kannst Du Dich hier ausführlich über die Bewerbung bei der Polizei informieren und Dir einen ersten Überblick zu den Anforderungen des Polizeiberufs verschaffen. Außerdem zeigen wir Dir, welche Voraussetzungen Du mitbringen musst, um erfolgreich eine Karriere bei der Polizei zu starten.

Allgemeine Informationen zur Bewerbung bei der Polizei

“Die” Polizei gibt es so nicht, denn Polizei ist in Deutschland Ländersache. Mit 16 Landespolizeien, der Bundespolizei und dem Bundeskriminalamt bestehen mindestens 18 eigenständige Polizeien in der Bundesrepublik Deutschland. Nimmt man noch die Polizei des Deutschen Bundestages hinzu, sind es sogar 19 Polizeien. Folglich hat auch jede Polizei ihre eigenen Bestimmungen, Anforderungen und Voraussetzungen. 

Bewerbung

Wie Du jetzt weißt, gibt es in Deutschland nicht nur eine Polizei, sondern gleich 19 an der Zahl bei den Du Dich bewerben kannst. Du hast außerdem die Möglichkeit, Dich nicht nur ausschließlich bei einer Polizei zu bewerben, Du kannst Dich parallel auch bei der Bundespolizei oder einer anderen Länderpolizei bewerben und das Auswahlverfahren absolvieren.

Laufbahn

Bei der Polizei kannst Du Dich für den mittleren Dienst, den gehobenen Dienst und den höheren Dienst bewerben. Wobei der mittlere Dienst nicht mehr in jeden Bundesland angeboten wird und im höheren Dienst nur nach Bedarf eingestellt wird. Bei einigen Polizeien, wo noch der mittlere und gehobene Dienst existiert, ist es zudem möglich, eine Parallelbewerbung für beide Laufbahnen einzureichen.

Einstellung

Den Zeitraum der Einstellung sowie die Bewerbungsfristen legt jede Polizei selber fest. Die Termine unterscheiden sich daher von Bundesland zu Bundesland und sind nicht einheitlich. Grundsätzlich stellen die Polizeien aber zum Frühjahr und/oder zum Herbst neue Nachwuchskräfte ein. Die Bewerbungsphase beginnt in der Regel ein Jahr vor dem Einstellungstermin.

Beamtenstatus

Bereits mit Beginn der Ausbildung/Studium (Vorbereitungsdienst) bist Du Beamtin bzw. Beamter auf Widerruf. Nach erfolgreicher Laufbahnprüfung erfolgt dann die Übernahme und Du bist Beamter auf Probe. Erst nach der Probezeit wirst Du zur/zum Beamtin bzw. Beamten auf Lebenszeit ernannt.

Voraussetzungen Polizei Bewerbung

Wenn Du die Ausbildung im mittleren Dienst oder das Studium im gehobenen Dienst bei der Polizei absolvieren möchtest, solltest Du Dich im Vorfeld informieren und vor allem sicherstellen, dass Du die Voraussetzungen, die die jeweilige Polizeibehörde an die Bewerber/-innen stellt, erfüllst. Generell kann man jedoch festhalten, dass die Voraussetzungen bei allen Polizeibehörden des Landes und der Bundespolizei, bis auf wenige Ausnahmen wie z. B. die Mindestgröße oder dem Höchstalter, dieselben sind. In erster Linie solltest Du aber für eine Bewerbung bei der Polizei folgende Grundvoraussetzungen erfüllen:

Gesundheitliche Eignung (BMI zwi­schen 18 und 27,5)

Mindestgröße (entfällt in einigen Bundesländern)

Schwimm­leis­tungs­nach­weis

Altersbeschränkung am Tag der Einstellung

Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates (Ausnahmen sind möglich)

Charak­ter­liche Eignung für den Polizeiberuf (z. B. keine Vorstrafen oder laufendes Ermittlungsverfahren)

Eintritt für die frei­heit­liche demo­kra­ti­sche Grund­ord­nung

In geord­neten wirt­schaft­lichen Verhält­nissen leben

Fahrerlaubnis Klasse B spätestens in der Ausbildung

Täto­wie­rungen dürfen im Dienst nicht sichtbar sein

Schulische Voraussetzungen

Je nachdem für welche Laufbahn Du Dich bei der Polizei bewerben möchtest, gelten folgende schulische Mindestanforderungen für den mittleren, gehobenen und höheren Dienst:

mittlerer Dienst

  • Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder
  • Realschulabschluss oder 
  • Gleichwertiger Schulabschluss

gehobener Dienst

  • Abitur oder
  • Fachhochschulreife oder
  • einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand

höherer Dienst

  • Hochschulreife oder
  • einen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss oder
  • Masterabschluss (z. B. in Jura oder Wirtschaft) 

Polizei Bewerbungen Bundesländer

Wie Du ja jetzt schon weißt, hat jede Polizei unterschiedliche Einstellungstermine und Bewerbungsfristen. Daher ist es umso wichtiger, dass Du Dich rechtzeitig darüber informierst, zu wann die Polizei neue Nachwuchskräfte einstellt und in welchem Zeitraum Du Dich bewerben kannst. In der Regel kannst Du Dich schon ein Jahr vor dem eigentlichen Einstellungstermin bewerben und die nötigen Unterlagen sowie ggf. Nachweise bei der Polizei einreichen. Welche Voraussetzungen für die Bewerbung bei der Landespolizei, der Bundespolizei und dem Bundekriminalamt gelten, kannst Du aus den jeweiligen Karriereseiten oder auf unseren hier verlinkten Seiten entnehmen. 

Baden-Württemberg

  • mittlerer Dienst
  • gehobener Dienst

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Bayern

  • 2. Qualifikationsebene
  • 3. Qualifikationsebene

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Berlin

  • mittlerer Dienst
  • gehobener Dienst

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Brandenburg

  • mittlerer Dienst
  • gehobener Dienst

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Bremen

  • Laufbahngruppe 2.1

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Hamburg

  • Laufbahnabschnitt I
  • Laufbahnabschnitt II

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Hessen

  • gehobener Dienst

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Mecklenburg-Vorpommern

  • Laufbahngruppe 1.2
  • Laufbahngruppe 2.1

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Niedersachsen

  • Laufbahngruppe 2.1

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Nordrhein-Westfalen

  • gehobener Dienst

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Rheinland-Pfalz

  • 3. Einstiegsamt (ehem. gehobener Dienst)

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Saarland

  • gehobener Dienst

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Sachsen

  • Laufbahngruppe 1.2
  • Laufbahngruppe 2.1

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Sachsen-Anhalt

  • Laufbahngruppe 1.2
  • Laufbahngruppe 2.1

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Schleswig-Holstein

  • Laufbahngruppe 1.2
  • Laufbahngruppe 2.1

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Thüringen

  • mittlerer Dienst
  • gehobener Dienst

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Bundespolizei

  • mittlerer Dienst
  • gehobener Dienst

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Bundeskriminalamt

  • gehobener Dienst

Bewerbung Voraussetzungen

Weiterlesen

Polizeiausbildung Bewerbung

Wenn Du Dich für eine Polizeiausbildung im mittleren Dienst bewirbst, wirst Du an einer speziell eingerichteten Polizeischule ausgebildet. Für die Zeit Deiner Ausbildung wohnst Du entweder vor Ort oder auf dem Campus in einer gemeinschaftlichen Unterkunft. Die Polizeischule vermittelt Dir alle theoretischen Inhalte. Hinzu kommen selbstverständlich auch unterschiedliche praktische Ausbildungsabschnitte, die von der Bereitschaftspolizei oder den Polizeidienststellen durchgeführt werden. Im Polizeialltag wirst Du also bereits während Deiner Ausbildung viele wichtige und interessante Erfahrungen machen. Die Polizeiausbildung ist grundsätzlich einer dualen Ausbildung gleichgestellt, da Theorie und Praxis miteinander verknüpft werden; allerdings ist die Polizei Ausbildungsbetrieb und Schule zugleich. In der Regel dauert die Ausbildung 24 bis 30 Monate.

Möchtest Du Dich für den gehobenen Dienst bei der Polizei bewerben, ist die Ausbildung bzw. das Studium ebenfalls dual aufgebaut. Der theoretische Teil der Ausbildung wird dann jedoch nicht an einer Schule, sondern an einer Polizeifachhochschule gelehrt. Der erfolgreiche Abschluss bringt Dir den akademischen Titel eines Bachelor of Arts oder eines Verwaltungsfachwirts ein. Insgesamt dauert das Studium im gehobenen Dienst mit drei Jahren ein wenig länger als die Ausbildung im mittleren Dienst der Polizei.

Laufbahnen und Aufstiegschancen bei der Polizei

Nach Abschluss der Polizeiausbildung beginnt die Karriere im Polizeidienst, völlig unabhängig davon, welche Laufbahn eingeschlagen wurde. Wer sich als Polizist/-in beruflich weiterentwickeln und aufsteigen möchte, kann die vielen sich bietenden Aufstiegschancen wahrnehmen. Die Aufstiegschancen bei der Polizei sind sowohl bei der Landes- als auch der Bundespolizei gegeben, und zwar nicht nur innerhalb der eingeschlagenen Laufbahn (mittlerer oder gehobener Dienst), sondern auch durch einen Sprung in die nächst höhere Laufbahn.

Polizist/-in im mittleren Dienst

Den mittleren Dienst (nicht in jedem Bundesland) kannst du bei der Polizei wie auch der Bundespolizei einschlagen. Diese Laufbahn ist die einfachste und rangniedrigste, bietet aber gleichzeitig das größte Aufstiegspotential. Dein Karrierestart als Polizeimeister/-in beginnt in der Regel im Streifendienst eines Polizeireviers oder bei der Bereitschaftspolizei. Wenn Du in diesem Bereich einige Dienstjahre absolviert und zunehmend Erfahrung gesammelt hast, bietet sich Dir die Chance, im mittleren Dienst zum/zur Polizeiobermeister/-in und dann zum/zur Polizeihauptmeister/-in aufzusteigen. Mit höherem Dienstgrad steigt auch Deine Verantwortung. Demzufolge bist Du meist als Streifenführer oder Gruppenleiter im Einsatz oder bei kleineren Einsätzen bereits als Einsatzleiter gefordert. Die Dienstgrade des mittleren Polizeivollzugsdienst chronologisch nach Beförderungen aufgelistet: 

  • Polizeimeister-Anwärter/-in
  • Polizeimeister/-in
  • Polizeiobermeister/-in
  • Polizeihauptmeister/-in

Polizist/-in im gehobenen Dienst

Bei Polizei und Bundespolizei ist der Einstieg in den gehobenen Dienst wie im mittleren Dienst ebenfalls durch eine Polizeiausbildung möglich. Schulische Voraussetzung hierfür ist jedoch mindestens die Fachhochschulreife (oder das Abitur), da zur Ausbildung ein Studium gehört. Beamte im mittleren Dienst bekommen jedoch auch eine Chance, in der gehobenen Laufbahn Karriere zu machen. Deshalb werden im gehobenen Dienst nicht alle Stellen durch neue Auszubildende besetzt. Jedes Jahr können Polizisten und Polizistinnen des mittleren Dienstes (Landes- und Bundespolizei) sich durch überdurchschnittlicher Leistungen für den Aufstieg in die nächst höhere Laufbahn qualifizieren.

Wer sich auch hier bewährt, großen Einsatzwillen zeigt, Führungsqualitäten erkennen lässt und eine entsprechende Anzahl von Dienstjahren vorweisen kann, wird im Polizeidienst auf der Karriereleiter noch höher steigen. So kannst Du beispielsweise vom Polizeikommissar/-in zum Polizeioberkommissar/-in und später zum Polizeihauptkommissar/-in befördert werden. Mit höherem Dienstgrad steigt wie auch im mittleren Dienst der Grad der Verantwortung. So wird Dir z. B. als Polizeihauptkommissar/-in die Führung und Verantwortung einer ganzen Polizeistation übertragen. Im gehobenen Dienst wirst du wie folgt befördert:

  • Polizeikommissar-Anwärter/-in
  • Polizeikommissar/-in
  • Polizeioberkommissar/-in
  • Polizeihauptkommissar/-in

Polizist/-in im höheren Dienst

Ein direkter Einstieg in den höheren Dienst bei Polizei oder Bundespolizei ist über den mittleren Dienst nicht möglich. Die Laufbahn des höheren Dienst bietet ausschließlich Polizisten/-innen des gehobenen Dienstes entsprechende Aufstiegschancen. Auch der Sprung in diese Laufbahn ist mit einem zweijährigen Master Studium verbunden. Wenn Du dieses Studium erfolgreich abschließt, erlangst Du den Rang eines Polizeirates. Doch auch in dieser Position ist das Ende der Karriereleiter noch nicht erreicht. Du hast als Polizeirat/Polizeirätin noch die Option, zum/zur Polizeioberrat/Polizeioberrätin, Polizeidirektor/Polizeidirektorin und leitenden Polizeidirektor/Polizeidirektorin ernannt zu werden. 

Karriere im höheren Dienst ist gleichbedeutend mit ranghöchsten Positionen, die Du innerhalb der Polizei erreichen kannst; zum Beispiel als Verantwortlicher der Polizei eines kompletten Bundeslandes. Je höher die Positionen im höheren Dienst, desto weniger Stellen gibt es. Das bedeutet, dass diese Ränge in der Regel nur von einer einzigen Person bekleidet werden. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • Direktor/-in der Bundespolizei
  • Direktor/-in der Polizeihochschule
  • Präsident/-in der Landespolizeidirektion (Bundesländer) oder
  • Landespolizeipräsident/-in

Der Einstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst ist nur mit Abitur (Hochschulreife) oder einen gleichwertigen anerkannten Bildungsstand möglich. Dazu benötigst Du obendrein:

  • Ein abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule für den öffentlichen Dienst oder einer vergleichbaren Einrichtung
  • Die erfolgreich abgelegte Laufbahnprüfung für den gehobenen Polizeivollzugsdienst
  • Mehrjährige Diensterfahrungen im Polizeidienst
  • Besondere Bewährung im Dienst
  • Das bestandene Auswahlverfahren zur Bestenauslese

oder über den direkten Einstieg

  • Zugang mit zweiter juristischer Staatsprüfung oder nach der Hochschulprüfung die Staatsprüfung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst abgelegt hast
  • Das Abschlusszeugnis (Master, Magister, Diplom, Staatsexamen) einer wissenschaftlichen Hochschule besitzt und in einem Auswahlverfahren der Länder und des Bundes nach dem Prinzip der Bestenauswahl die Zulassung zum Studium erhalten hast

Wie Du siehst, hast Du im Polizeidienst viele interessante Karrieremöglichkeiten. Dabei spielt es keine Rolle, für welche Polizei Laufbahn Du Dich bewirbst. Entscheidend ist, wie Du dich einbringst. Mit der richtigen Einstellung zum Polizeiberuf, viel Engagement, Leistungswillen und der Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, stehen Dir alle Möglichkeiten offen. Es liegt allein an Dir, sie zu nutzen!

34 Bewertungen
[Sterne: 5 von 5]
Polizei Online-Testtrainer
Polizei Einstellungstest Vorbereitung

Du möchtest Dich gezielt auf den Einstellungstest bei der Polizei vorbereiten? Dann schau Dir doch mal unsere Testtrainer an. Dort kannst Du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um Dich optimal auf Deinen Einstellungstest bei der Polizei vorzubereiten.