Sporttest Polizei

Zum Abschnitt springen

Der Polizei Sport- und Körpereignungstest im Auswahlverfahren

Der Polizeiberuf erfordert nicht nur soziale Kompetenzen und eine hohe psychische Belastbarkeit, sondern auch eine gute körperliche Fitness. Durch die besonderen körperlichen Anforderungen an Polizeivollzugsbeamte und -beamtinnen, wird neben kognitiven Leistungstests auch ein Sport- und Körpereignungstests mit den Bewerberinnen und Bewerbern durchgeführt. Mit dem Polizei Sporttest im Auswahlverfahren wird bereits im Vorfeld festgestellt, ob die zukünftigen Nachwuchskräfte den körperlichen Anforderungen des Polizeiberufs gewachsen sind und die sportliche Leistungsfähigkeit gegeben ist.

Polizei Sporttest Anforderungen

Anhand des Sporttest ermittelt die Polizei, ob die zukünftigen Anwärter/-innen die Anforderungen an die erforderliche Fitness erfüllen und für den Polizeiberuf geeignet sind. Bewerberinnen und Bewerber bei der Polizei, müssen in der Regel den Sporttest im Rahmen des Auswahlverfahrens absolvieren und diesen auch in jedem Fall bestehen, um weiter für die Polizeibehörde in Frage zukommen. Der Sporttest ist je nach Landes- und Bundespolizei unterschiedlich aufgebaut und kann daher von den Disziplinen und der Zusammensetzung bei den Polizeibehörden variieren. Grundsätzlich aber gestalten sich die Übungen im Polizei Sporttest so, dass vier wesentlichen Faktoren zur Überprüfung der körperlichen Leistungsfähigkeit Bestandteil sind.

Ausdauer

In der Disziplingruppe Ausdauer wird die allgemeine Grundlagenausdauer und das Durchhaltervermögen abgeprüft.

Schnelligkeit

Reaktions- und Bewegungsschnelligkeit stehen In der Disziplingruppe Schnelligkeit im Mittelpunkt.

Kraft

Die Überprüfung von Schnellkraft, Sprungkraft sowie Kraftausdauer sind Teil der Disziplingruppe Kraft.

Koordination

Die Disziplingruppe Koordination prüft vordergründig Bewegungstechnik und -ausführung.

Disziplinen des Polizei Sporttests

Da in Deutschland jede Polizeibehörde ihre Anforderungen an den Sport- und Körpereignungstest selber festlegt, gibt es auch kein einheitliches Testverfahren für den Sporttest der Polizei. Jede Landespolizei, die Bundespolizei und das Bundeskriminalamt führt ihren Sporttest eigenständig durch und legt fest, welche Übungen die Bewerber/-innen absolvieren müssen. In der Regel setzt sich der Sporttest aber aus einem Ausdauerlauf bzw. einen sogenannten Cooper-Test und/oder Einzelübungen zusammen, wie z. B. Pendellauf, Kastensprung, Liegestütze, Bankdrücken oder Standweitsprung. Neben Ausdauertest ist auch der Kasten-Bumerang-Test oder ein Hindernisparcours gängiges Mittel zur Überprüfung der Koordinations-und Wendefähigkeit sowie der Geschicklichkeit der Bewerber/-innen. Auch der Ablauf des Sporttests gestaltet sich von Polizei zu Polizei unterschiedlich. Für gewöhnlich findet aber die Überprüfung der körperlichen Fitness am ersten Tag des Auswahlverfahrens, nach bestehen des schriftlichen Einstellungstests, statt.

Polizei Sporttest Bundesländer

Welche Disziplinen Dich im Polizei Sporttest der Bundesländer, der Bundespolizei und dem BKA erwarten, haben wir Dir hier einmal übersichtlich dargestellt. Außerdem kannst du über die verlinkten Seiten mehr Informationen zum Ablauf und den Anforderungen des jeweiligen Sporttests erfahren.

Baden-Württemberg

  • Deutsches Sportabzeichen mindestens in Bronze
  • oder optional 3.000 Meter-Lauf

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Bayern

  • Kleinbank springen
  • Bankdrücken
  • Pendellauf
  • Cooper-Test

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Berlin

  • Hindernisparcours

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Brandenburg

  • Körperkraft
  • Flexibilität/Schnelligkeit
  • Koordination
  • Ausdauerlauf
  • Körpereignungstest

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Bremen

  • „Red Gun“ Handhabung
  • Handkraftmessung
  • Sprungkraft
  • Rettungspuppe
  • Cooper-Test

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Hamburg

  • Hock-Streck-Sprung
  • Tief-Hoch-Sprung
  • Fahrradergometer
  • Kasten-Pendellauf
  • Functional Movement Screen

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Hessen

  • Achterlauf
  • Bankdrücken
  • Fünfer-Sprunglauf
  • 500-Meter-Wendelauf

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Mecklenburg-Vorpommern

  • Wendelauf
  • Dreierhopp
  • Klimmzüge
  • Hindernisbahn

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Niedersachsen

  • 5.000 Meter-Lauf

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Nordrhein-Wesfalen

  • Deutsches Sportabzeichen mindestens in Bronze 

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Rheinland-Pfalz

  • Hindernislauf
  • Klimmzughang
  • Pendellauf
  • Cooper-Test

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Saarland

  • Standweitsprung
  • Hindernislauf
  • Klimmzughang
  • Cooper-Test

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Sachsen

  • Kasten-Bume­rang-Test
  • Liege­stütze
  • 2.000 bzw. 2.400 Meter-Lauf

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Sachsen-Anhalt

  • Deutsches Sportabzeichen mindestens in Silber

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Schleswig-Holstein

  • Hindernisparcours

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Thüringen

  • Cooper-Test

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Bundespolizei

  • Kasten-Bumerang-Test
  • Pendellauf
  • Cooper-Test

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Bundeskriminalamt

  • Pendellauf
  • Klimmhang
  • Bankdrücken
  • Kasten-Bumerang-Test
  • Fahrradergometer-Stufentest

Sporttest Anforderungen

Weiterlesen

Wertung des Sporttests

Grundsätzlich ist der Sporttest bei der Polizei für alle Bewerber/-innen des mittleren und gehobenen Dienst gleich und muss mit den geforderten Mindestleistungen bestanden werden. Solltest Du die sportliche Eignungsprüfung nicht bestehen, ist das gesamte Auswahlverfahren an dieser Stelle für Dich beendet. Eine Wiederholungsmöglichkeit ist nur in ein paar wenigen Bundesländern möglich. 

Welchen Einfluss die erbrachten Leistungen aus dem Sporttest auf das Gesamtergebnis aus dem Auswahlverfahren haben, wird bei jeder Polizei anders handgehabt. Prinzipiell ist es aber so, dass im Sporttest bestimmte Zeitvorgaben für die einzelnen Disziplinen vorgeben sind und/oder die erzielten Leistungen mit Punkten oder Schulnoten bewertet werden. Bei der Mehrheit der Bundesländer fließt das Ergebnis aus dem Sporttest nicht in die Gesamtnote ein. Bei anderen Bundesländern wiederum spielen die erbrachten Leistungen aus dem Sporttest dann eine Rolle, wenn mehrere Bewerber/-innen die gleiche Punktzahl erzielt haben. 

Deutsches Sportabzeichen für die Polizei

Nicht bei jeder Polizei ist ein Sporttest Bestandteil des Auswahlverfahrens. So müssen unter anderem Bewerberinnen und Bewerber bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen ihre sportliche Leistungsfähigkeit mit dem Deutschen Sportabzeichen, mindesten in Bronze, nachweisen. Bewerbende der Polizei Sachsen-Anhalt benötigen sogar das Deutsche Sportabzeichen mindestens in Silber als Nachweis. Eine weitere Ausnahme bildet die Polizei Baden-Württemberg. Dort gibt es die Möglichkeit, seine Fitness mittles des Deutschen Sportabzeichens in Bronze oder optional mit einem Sporttest (3.000 Meter-Lauf) zu belegen.

Wo kann man das Deutsche Sportabzeichen machen?​

Das Deutsche Sportabzeichen ist ein Abzeichen des DSOB (Deutschen Olympischen Sportbund) und wird von diesen verliehen. Es ist eine Auszeichnung, die die körperliche Leistungsfähigkeit beglaubigt und kann von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen erworben werden. Das Deutsche Sportabzeichen gibt es in Bronze, Silber und Gold und kann u. a. in Sportvereinen (Sportabzeichen-Treff), bei der Sportabzeichen-Tour oder bei öffentlichen Terminen, die die Vereine und Kreis-/Stadtsportbünde ausschreiben, abgelegt werden. Eine Mitgliedschaft oder Vereinszugehörigkeit ist für die Ablegung des Deutschen Sportabzeichens keinesfalls Pflicht.  

Deutsches Sportabzeichen Disziplinen

Wenn Du das Deutsche Sportabzeichen ablegen möchtest, musst Du Dich in den vier Disziplinen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination beweisen. In jeder Disziplin stehen mehrere Übungen zur Auswahl wovon Du eine erfolgreich absolvieren musst. Wobei in den Disziplinen Ausdauer und/oder Schnelligkeit die Übungen von der Polizei vorgegeben werden und nicht frei wählbar sind. Folgende Übungen stehen in den vier Disziplinen zur Auswahl:

Ausdauer

  • 3.000 m Lauf
  • 10 km Lauf
  • 7,5 km Walking
  • 20 km Radfahren
  • 800 m Schwimmen

Kraft

  • Medizinball
  • Kugelstoßen
  • Steinstoßen
  • Standweitsprung
  • Gerätturnen

Schnelligkeit

  • 30, 50 und 100 m Lauf
  • 25 m Schwimmen
  • 200 m Radfahren
  • Gerätturnen

Koordination

  • Hochsprung
  • Weitsprung
  • Schleuderball
  • Seilspringen
  • Gerätturnen

In den Disziplinen Ausdauer und Schnelligkeit musst Du mindestens die Stufe Silber in Deiner Altersklasse erreichen, um die Voraussetzungen für das Deutsche Sportabzeichen bei der Polizei zu erfüllen (3.000 Meter-Lauf bei der Polizei Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg / 100 Meter-Lauf bei der Polizei Sachsen-Anhalt). Die Prüfung selber musst Du nicht an einem Tag machen, sondern kannst diese auf mehrere Tage aufteilen. Jede Prüfung, die erfolgreich abgelegt wurde, hat ein Jahr Gültigkeit. Auch die Urkunde wird nur einmal pro Jahr ausgestellt. Die Leistungskataloge des DOSB findest du hier.

Nachweis der Schwimmfertigkeit für das Deutsche Sportabzeichen

Schwimmen ist nicht nur fester Bestandteil in der Polizeiausbildung, sondern gehört auch zu den Klassikern des Sportabzeichens seit deren Einführung. Folglich ist der Nachweis der Schwimmfertigkeit notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichen. Den Nachweis kannst Du durch folgende Möglichkeiten erbringen:

  • Wähle eine Schwimmübung aus den Disziplingruppen Ausdauer oder Schnelligkeit im Zuge der Sportabzeichen-Prüfung. Für die Disziplingruppe Ausdauer besteht jedoch eine Ausnahme: Wenn Du die Strecke vollständig schwimmst, aber trotzdem nicht die Mindestanforderung der Stufe Bronze erreichst, hast du dennoch den Nachweis der Schwimmfertigkeit erbracht.
  • In einer Zeit von maximal 11 Minuten 200 m am Stück ohne Unterbrechungen schwimmen.
  • Innerhalb von 15 Minuten Dauerschwimmen ohne Pausen. Das Gewässer und die Strecke spielen dabei keine Rolle.
  • In höchstens 4 Minuten 100 m mit Kleidung schwimmen, mit anschließender Entkleidung im Wasser.

Der Nachweis der Schwimmfertigkeit für das Deutsche Sportabzeichen ist 5 Jahre gültig und bezieht sich auf das Ausstellungsjahr.

Nach dem Sporttest sportlich bleiben

Auch nach dem Absolvieren des Sporteignungstests der Polizei sollte körperliche Aktivität und Fitness groß geschrieben werden. Insbesondere bei einem positiven Abschneiden des Sporttests und einem Erhalt eines Ausbildungsplatzes bei der Polizei, ist körperliche Leistungsfähigkeit von Bedeutung. Während der Ausbildung ist die Teilnahme am Dienstsport vorgeschrieben. Regelmäßige körperliche Betätigung steigert das Wohlbefinden, erhöht die Leistungsfähigkeit und stärkt das Immunsystem.

31 Bewertungen
[Sterne: 5 von 5]
Polizei Einstellungstest Vorbereitung

Du möchtest Dich gezielt auf den Einstellungstest bei der Polizei vorbereiten? Dann schau Dir doch mal unsere Testtrainer an. Dort kannst Du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um Dich optimal auf Deinen Einstellungstest bei der Polizei vorzubereiten.