Polizei Testfelder

Zum Abschnitt springen

Die Testfelder im Polizei Einstellungstest

Der schriftliche Polizeitest für Bewerberinnen und Bewerber setzt sich in der Regel aus verschiedenen Testfeldern zusammen und wird überwiegend als computergestützter Eignungstest durchgeführt. Aus diesem Grund spricht man auch vom Computertest oder vom PC-Test, wenn es um den schriftlichen Einstellungstest bei der Polizei geht. Dieser Test gliedert sich in zwei Prüfungsteile: ein Deutschtest und ein Intelligenztest. Beide Test werden entweder als kombinierter PC-Test oder jeweils als einzelner Test am Computer abgehalten. Da jeder Polizeitest von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich aufgebaut ist, sind auch die Testfelder und Aufgaben nicht standardisiert. Daher haben wir Dir im Folgenden einmal alle Testfelder aufgelistet, mit denen Du beim Polizei Einstellungstest rechnen solltest. 

Der Deutschtest

Der Deutschtest ist ein elementarer Prüfbaustein in jedem Polizeitest und stellt Deine grundlegenden Sprachkenntnisse auf dem Prüfstand. Dabei können verschiedene Aufgaben zur Rechtschreibung, der Grammatik, der Zeichensetzung und dem Wortschatz Teil des Tests sein. Aber auch ein Diktat und/oder ein Lückentext wird gerne im Einstellungstest der Polizei zur Überprüfung der deutschen Sprache eingesetzt. Des Weiteren sind Aufgaben zum Text- und Sprachverständnis, indem Du ein Text ein aufmerksam durchlesen und anschließend bearbeiten musst, sehr beliebt. Bei einigen Polizeibehörden ist zudem ein Aufsatz Teil des Deutschtests. 

Das Diktat

Das Diktat wird Dir entweder digital über Kopfhörer abgespielt oder von einem oder einer Prüfer/-in vorgelesen. Im Prinzip ist das Diktat der Polizei nicht viel anders als wie das Diktat in der Schule. Den vorgelesenen Text musst Du möglichst fehlerfrei auf Papier oder am Computer schreiben. Dabei kommt es vor allem auf Deine Rechtschreibung und Zeichensetzung an.  

Lückentext

Für die Überprüfung Deiner Rechtschreib- und Zeichensetzungsfähigkeiten kann an Stelle eines Diktats ebenso auch ein Lückentext bzw. ein Lückendiktat Bestandteil des Deutschtests sein. Hier musst Du anstatt des ganzen Textes nur die fehlenden Wörter mitschreiben bzw. den Text ergänzen, welcher Dir ebenfalls vorgelesen oder über den Computer diktiert wird. 

Der Aufsatz

Anstelle eines Diktats, kann es auch vorkommen, dass Du im Deutschteil des Polizeitests ein Aufsatz verfassen musst. Dazu bekommst du meist ein Thema vorgegeben oder kannst auch mehreren Themen wählen. Der Aufsatz muss in der Regel in Form eines freies Textes oder einer Erörterung mit Pro- und Contra Argumenten verfasst werden. 

Rechtschreibung und Zeichensetzung

Aufgaben zur deutschen Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung werden meist im Multiple-Choice- Verfahren gestellt. Das bedeutet, dass z. B.  Wörter oder ganze Sätze in mehreren Schreibweisen aufgeführt sind, aus denen Du die richtige auswählen sollst. 

Grammatik

Durch verschiedene Aufgaben lässt sich überprüfen, wie es um Deine Kenntnisse der deutschen Grammatik bestellt ist. Sehr beliebt sind Aufgaben, bei denen Wörter innerhalb eines Textes der richtigen Wortart (beispielsweise Verb Adjektiv, Substantiv) zugeordnet werden müssen oder Sätze durch Konjunktionen, Präpositionen und andere Wörter dem Sinn entsprechend zu vervollständigen sind.

Textverständnis

Als Polizist/-in wirst Du mit Gesetzen und Vorschriften konfrontiert, musst Berichte schreiben und Anzeigen aufnehmen. All das setzt voraus, dass Du Sachverhalte erfassen, Zusammenhänge erkennen und vor allem die Texte als solches verstehen kannst. Genau darauf kommt es in den Aufgaben zum Text- und Sprachverständnis an. 

Sprachverständnis

Wie bereits erwähnt ist es wichtig, sich sowohl mündlich als auch schriftlich verständlich ausdrücken zu können. Im Bereich Sprachverständnis musst Du daher mit unterschiedlichen Aufgaben rechnen, wie z. B. Wörter in Lücken einsetzen, sodass ein grammatikalisch und logischer Satz gebildet wird, Gegenteile oder Synonyme finden, Wortanalogien bilden oder aus Wortgruppen das Wort herausfinden, welches nicht in die Gruppe passt.  

Der Intelligenztest

Der Intelligenztest ist ebenfalls fester Bestandteil im Einstellungstest der Polizei und überprüft Deine geistige Leistungsfähigkeit sowie Dein allgemeines Wissen. Dieser zweite Prüfungsteil im Polizeitest ist auch als Intelligenzstrukturtest, Grundfähigkeitstest oder kognitiver Leistungstest bekannt und umfasst je nach Umfang und thematischen Schwerpunkten Fragen und Aufgaben aus unterschiedlichen Themen- und Leistungsbereichen. Dazu gehören unter anderem logisches Denken, Mathematik, Konzentrationsfähigkeit, räumliches Denken, Merkfähigkeit, Bearbeitungsgeschwindigkeit, Stressresistenz, Allgemeinwissen oder Fremdsprachenkenntnisse. 

Mathematik

Anders wie beim Deutschtest ist der Mathetest kein eigenständiger Prüfungsbaustein, sondern ein Testfeld, welches im Rahmen des Intelligenztests abgefragt wird. Typische Rechenaufgaben im Polizeitest sind z. B. Grundrechenarten, Textaufgaben, Prozent und Zinsrechnung, Bruchrechnen, Gleichungen, Klammerrechnen und Maßeinheiten. 

logisches Denken

Der Logiktest ist ein weiterer Bestandteil des schriftlichen Einstellungstest bei der Polizei und setzt sich je nach Umfang aus verschiedenen Aufgabentypen zusammen. Übliche Aufgaben um Dein logisches Denken zu testen, sind z. B. das Fortsetzen von Zahlen, Buchstaben, Figuren oder Symbolen. Matrizen, Wortanalogien, Symbolrechnen, Diagramme, Schlussfolgerungen sowie Denk- und Puzzle-Aufgaben sind ebenfalls Klassiker im Polizeitest.    

Allgemeinwissen

Fragen zum Allgemeinwissen sind beim Einstellungstest der Polizei nicht unüblich und können nicht nur im schriftlichen Teil vorkommen, sondern auch im mündlichen Prüfungsteil abgefragt werden. Typische Themenbereiche der Allgemeinbildung im Polizeitest sind Fragen aus Politik, Geschichte, Wirtschaft und Erdkunde.

Konzentrationsfähigkeit

Im Polizei Einstellungstest wird nicht nur Dein Wissen auf die Probe gestellt, sondern auch wie gut und schnell Du unter Zeitdruck arbeiten kannst. Denn für die meisten Aufgaben ist die Bearbeitungszeit im Polizeitest sehr knapp bemessen, was den eigentlichen Schwierigkeitsgrad der einzelnen Aufgaben erheblich erhöht. Die gängigsten Aufgabentypen beim Konzentrationstest sind u. a. Figuren, Zahlen oder Symbole vergleichen, Daten zuordnen und Listen überprüfen. 

Merkfähigkeit

Die Merkfähigkeit ist eine wichtige Eigenschaft, die Du als Polizist/-in haben solltest. Schließlich musst Du Dir u. a. in Einsätzen viele Dinge merken und später wieder abrufen können. Daher wird auch im Polizeitest das Erinnerungsvermögen und die Merkfähigkeit geprüft. So z. B. müssen die Bewerber/-innen sich Wörter oder Zahlen merken, Figuren einprägen, Steckbriefe merken, Textinhalte einprägen oder Fotos und Namen merken.   

Englischkenntnisse

Wenn Du Polizist/-in werden möchtest musst Du nicht nur die deutsche Sprache beherrschen, sondern auch Englischkenntnisse vorweisen können. Diese werden bei einigen Polizeibehörden auch im Eistellungstest abgefragt. Gängige Aufgaben sind hier z. B. Englisch Vokabeln, Zeitformen, Grammatik oder Textverständnis.

Räumliches Denken

Im Einstellungstest der Polizei erwarten Dich auch Aufgaben, die Dein räumliches Denken fordern. Figurenreihen fortsetzen, Spiegelbilder erkennen, Würfel drehen oder Faltvorlagen zuordnen: All das sind u. a. typische Aufgaben, die im Testfeld räumliches Denken im Polizeitest auf Dich warten.

Matrizentest

Beim Matrizentest geht es darum, ein Muster aus Figuren, Symbolen oder Zahlen zu vervollständigen. Die Schwierigkeit bei diesen Test liegt darin, das Schema hinter dem Muster zu erkennen, nachzuvollziehen und gedanklich fortzusetzen. Dabei ist zu beachten, wie die Form der Figuren aufgebaut ist, welche Position diese hat und welche Farben verwendet wurden.

Technisches Verständnis

Technisches Verständnis ist ebenfalls ein mögliches Testfeld welches im Einstellungstest bei der Polizei auftaucht und wie der Name schon sagt, Dein technisches Verständnis überprüft. Dazu müssen überwiegend Fragen aus dem Bereich Physik, Mechanik oder Elektrotechnik beantwortet werden. Beliebt sind auch Bild-Aufgaben zu Zahnrädern, Wirkung und Reaktion.

Syllogismen (Schlussfolgerungen)

Syllogismen sind auch besser bekannt als absurde Schlussfolgerungen und bestehen aus zwei aufeinander bezogenen Aussagen, die eine Schlussfolgerung erlauben. Konkret geht es bei diesen Aufgaben für Dich darum, aufgrund bestimmter Behauptungen die richtige Schlussfolgerung zu ziehen.

Flussdiagramme

Ein Flussdiagramm ist die grafische Darstellung von Abläufen, in denen an verschiedenen Knotenpunkten unterschiedliche Abläufe möglich sind. Beim Einstellungstest der Polizei sind Flussdiagramme beliebte Aufgaben um Dein logisches und abstraktes Denken zu testen. 

Würfel drehen

Nicht weniger beliebt als der Matrizentest ist der Würfeltest im Polizei Einstellungstest. Hier musst Du einen herkömmlichen Spielwürfel gedanklich drehen und kippen und anschließend den aus den Vorlagen den richtigen Würfel erkennen und markieren. 

Zahlenreihen

Ein echter Klassiker im Polizeitest sind die berühmten Zahlenreihen. Die Zahlenreihen im Einstellungstest sind Reihen, die aus mehreren Zahlen bestehen, die in der Regel einem bestimmten Muster bzw. Algorithmus folgen. Deine Aufgabe besteht darin, die letzte Zahl der Reihe zu bestimmen, sodass die Zahlenreihe sinnvoll fortgesetzt wird.

Konzentrationstest

Der Konzentrationstest bei der Polizei unterscheidet sich je nach Laufbahn und Bundesland. Es werden verschiedene Tests wie zum Beispiel der Frankfurter Adaptiver Konzentrationsleistungs-Test, der Test d2 oder der Wiener Test im Polizei Einstellungstest durchgeführt.

2 Bewertungen
[Sterne: 5 von 5]
Polizei Online-Testtrainer
Polizei Einstellungstest Vorbereitung

Du möchtest Dich gezielt auf den Einstellungstest bei der Polizei vorbereiten? Dann schau Dir doch mal unsere Testtrainer an. Dort kannst Du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um Dich optimal auf Deinen Einstellungstest bei der Polizei vorzubereiten.